Armenien – Georgien – Karabakh

In etwas mehr als zwei Wochen zeigen wir Dir auf dieser Tour die Highlights des kleinen Kaukasus. Jahrtausende alte Kultur, enge Passstraßen, atemberaubende Landschaften, herzliche Gastfreundschaft und exquisite Küche machen diese Motorradtour zu einem unvergesslichen, einzigartigen Erlebnis!

Dauer: 19 Tage
Fahrtage: 16 Tage
Kilometer: ca. 3100KM, 75% Asphalt, 25% Schotter

Preis pro Person im Doppelzimmer: ab 3900€
Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen

Termine

7JUN19 – 24JUN19 buchen
2AUG19 – 19AUG19 buchen
27SEP19 – 7OKT19 buchen

Kein passender Termin für Deine Motorradtour Tour dabei? Kein Problem, kontaktiere uns einfach und wir stellen Dir gerne Deine ganz spezielle Rundreise zusammen. Die Saison für Motorradtouren im kleinen Kaukasus dauert von 15APR – 15OKT

Unsere Leistungen

*) 18 Übernachtungen in landesüblichen Hotels bzw. Gästehäusern
*) Vollpension
*) Anti – alkoholische Getränke
*) Alle Transfers
*) Miete für Motorräder
*) Versicherung für Motorräder
*) Benzin für Motorräder
*) englischsprachiger, lokaler Führer
*) Servicefahrzeug
*) Geführter Stadtspaziergang in Yerevan
*) Abenteuer & Spaß

Nicht inkludiert im Preis

*) Flug nach Yerevan
*) Reiseversicherung (kann gerne über uns abgeschlossen werden)
*) Trinkgelder

Dein Programm

Tag 1: Individuelle Anreise nach Yerevan

Tag 2: Ankunft – Stadtspaziergang – Vertraut machen mit den Motorrädern

Ankunft in Yerevan und  Transfer ins Hotel. Nach ein paar Stunden Schlaf starten wir zum geführten Stadtspaziergang. Danach machen wir uns mit den Motorrädern vertraut. Zum Abschluss der ersten Tages in Armenien gibt es ein Abendessen in einem traditionellen Restaurant.

Tag 3: Yerevan – Geghard – Garni – Mount Aragats – Kari Lich See (ca 145KM)

Um 08.00 treffen wir uns in der Garage zur Übernahme der Motorräder. Durch den schwachen Morgenverkehr rollen wir aus Yerevan hinaus in Richtung Geghard und Garni. Nach der Besichtigung des Höhlenklosters Geghard und des hellenistischen Tempels Garni geht´s weiter Richtung Mount Aragats, dem höchsten Berg Armeniens. Unterwegs halten wir am Byuraka Observatorium und besuchen die letzten Nomaden Armeniens, bevor wir am Kari Lich See ankommen, wo wir auch übernachten.

Tag 4: Kloster Tegher – Steinalphabet – Saghmosavank – Gyumri (ca 160KM)

Los geht es in Richtung Tegher Kloster. Anschliessend machen wir Stop am Steinalphabet bevor wir zum Kloster Saghmosavank, am Eingang eines der schönsten Canyons Armeniens gelegen, aufbrechen. Zum übernachten geht es nach Gyumri, der zweitgrössten Stadt Armeniens, auch als die Stadt der Künstler bekannt.

Tag 5: Gyumri – Akhalkalki – Wardsia – Akhaltsikhe (ca 194KM)

Auf nach Georgien. Gleich nach der Grenze erreichen wir Akhalkalaki, wo wir in eine Schlucht einfahren die direkt zur Höhlenstadt Wardzia führt. Besichtigung der beeindruckenden Anlage und Weiterfahrt nach Akhaltsikhe, wo wir auch übernachten. Abendessen im Akhaltsikhe Bikers Guesthouse.

Tag 6: Akhaltsikhe – Batumi (ca 155KM)

Aufbruch Richtung Schwarzes Meer über den Khulo Pass, eine der schönsten Panoramastrassen Georgiens. Über Asphalt und Schottenpisten geht es nach Batumi, der weissen Perle am Schwarzen Meer. Abendessen am Strand und Übernachtung.

Tag 7: Batumi – Borjomi (ca 270KM)

Über zahlreiche Pässe und traumhafte Strassen geht es nach Borjomi, einem traditionellen Kurort aus der Sowjetzeit. Spaziergang durch den Kurpark und Möglichkeit das Heilwasser direkt aus der Quelle zu kosten. Übernachtung in Borjomi.

Tag 8: Borjomi – Mzcheta – Ananuri – Kazbegi – Gudauri (ca 305KM)

Die älteste Stadt Georgiens und ehemalige Residenzstadt, Mzcheta, ist unser erstes Etappenziel heute. Nach der Besichtigung dieses beeindrucken Weltkulturerbes geht es weiter zum Kloster Ananuri, malerisch über einem Stausee gelegen.  Über die alte Heerstrasse und den Kreuzpass geht es in Richtung russischer Grenze, nach Kazbegi. Über eine unbefestigte Straße fahren wir zur Dreifaltigkeitskirche Gergeti, am Fusse des Mount Kazbeg, auf 2.170M Höhe gelegen. Übernachtung in Gudauri.

Tag 9: Gudauri – Tiflis (ca 121KM)

Nach dem Frühstück Aufbruch nach Tiflis, der Hauptstadt Georgiens. Nach etwa zwei Stunden Fahrt erreichen wir diese faszinierende und pulsierende Stadt. Zu Fuss besuchen wir die schönsten Sehenswürdigkeiten, flanieren durch die Altstadt und beenden den Tag in einem traditionellen georgischen Restaurant.

Tag 10: Tiflis – Haghpat – Sanahin – Vanadzor – Tezhler Resort (ca 187KM)

Zurück nach Armenien und durch malerische Landschaft in die Lori Region. Wir machen Halt beim Kloster Haghpat aus dem 10.Jhdt. und über traumhafte Strassen geht es weiter nach Sanahin und Vanadzor zum Tezhler Resort, wo wir auch übernachten. Hier gibt es auch einen outdoor Pool!

Tag 11: Tezhler Resort – Ijevan – Lake Parz – Dilijan (ca 160KM)

Am elften Tag unserer Motorradtour brechen wir nach Ijevan auf von wo aus wir über Berg- und Schotter Trails das kleine Dorf Karmir erreichen. Zurück auf Asphalt durch eine unvergessliche Schlucht gelangen wir zum Lake Parz von wo aus es über die Berge nach Dilijan geht. Übernachtung in Dilijan.

Tag 12: Dilijan – Sevanawank – Gandzasar – Stepanakert (ca 350KM)

Zeitig in der Früh geht es über enge Serpentinen in das kleine Dorf Molokai, hoch in den Bergen gelegen, und von dort und hinunter zum Lake Sevan, einem der größten Süsswasserseen der Erde auf über 2.000m Seehöhe. Besichtigung des Klosters Sevanawank, malerisch auf einer Halbinsel im See gelegen, und weiter in die Hauptstadt Karabakhs, nach Stepanakert. Auf dem Weg dort hin Besuch der heissen Quellen und der Klöster Dadivank und Gandzasar. Übernachtung in Stepanakert.

Tag 13: Stepanakert – Tigranakert Castle – Togh (ca 120KM)

Nach etwa 30 Minuten Fahrt erreichen wir Tigranakert Castle. Wir rasten am ältesten und größten Baum des Landes und besuchen am Ende des heutigen Tages das Meliks Castle in dem Ort Togh, wo wir auch übernachten.

Tag 14: Togh – Khndzoresk – Goris (ca 110KM)

Über Sushi geht es zu unserem heutigen Etappenziel Goris. Unterwegs Stop bei der „White Church“ und danach über eine kurvige Bergstrasse zur Höhlenstadt Khndzoresk. Wir besichtigen die Stadt und testen unsere Schwindelfreiheit auf der Hängebrücke.

Tag 15: Goris – Tatev – Kapan (ca 85KM)

Tatev, eine beeindruckende und stolze Klosteranlage über der Schlucht des Vorotan ist unser erstes Ziel am heutigen Tag. Wer Lust verspürt, kann mit Europas längster Einseilbahn die Schlucht des Vorotan überfliegen. Danach gehts es zur „Devils Bridge“ und wir besuchen eine alte Ölmühle bevor wir über eine Schotterstrasse durch die Berge unser heutiges Ziel Kapan erreichen.

Tag 16: Kapan – Kashuni See – Kapan – Goris (ca 270KM)

Nachdem wir Kapan durch den Shikahogh Nationalpark in Richtung Iran verlassen haben, machen wir eine große Runde durch die phantastische Bergwelt entlang der Landesgrenze. Über spektakuläre Passstraßen geht es zurück nach Kapan und weiter nach Goris. Unterwegs halten wir an einer mittelalterlichen Brücke und dem Kashuni See, malerisch in den Bergen gelegen.

Tag 17 Goris – Qarahuni – Norawank – Selim Pass – Hankavan (ca 325KM)

Wir verlassen Goris in Richtung Vayots Dzor Provinz. Auf dem Weg besuchen wir das 7500 Jahre alte Observatorium „Qarahunj“ , machen Rast beim Kloster Norawank, malerisch am Ende einer engen Schlucht gelegen, klettern über einen Bergpass entlang der alten Seidenstrasse zur Selim Karawanserei aus dem 13.Jhdt bevor wir nach Hankavan kommen, wo wir auch übernachten.

Tag 18 Hankavan – Tsaghkadzor – Bjni – Yerevan (ca 105KM)

Am letzten Tag unserer Tour besuchen wir Tsaghkadzor. Dort wurde in den späten sechziger Jahren zur Vorbereitung des sowjetischen Athleten auf die Olympiade in Mexiko ein beeindruckendes Sportzentrum errichtet. Auch heute werden die Anlagen und die Gegend darum herum von verschiedenen Nationalmannschaften für Höhentrainingslager gebucht. Durch eine Schlucht geht es weiter in die Stadt Bjni und zurück nach Yerevan, dem Ausgangspunkt unserer unvergesslichen Tour. Ein letztes gemeinsames Abendessen und dann heisst es Abschied nehmen.

Tag 19 Heimreise

Transfer zum Flughafen,

Motorradtour jetzt buchen
Zurück zu den anderen Motorradreisen

Veranstalter der Reise ist Dreamriders Armenia, Bagratunyats 42a, 0074 Jerewan. F.I.T. Sporturlaub tritt nur als Vermittler zwischen dem Kunden und dem Veranstalter auf.